Westspitze Gewerbebau
GmbH & Co. KG

Die Westspitze – modernes Bürogebäude in Holz-Hybrid Bauweise

Am Eingang des neuen Stadtquartiers auf dem alten Tübinger Güterbahnhof entsteht derzeit, die sogenannte „Westspitze“. Sieben Etagen ist der Gewerbe-Neubau hoch und zählt damit zu den höchsten Häusern Deutschlands in Holzhybridbauweise. Das verbaute Holz kommt von heimischen Fichten aus dem Nordschwarzwald und Oberschwaben.
Die Westspitze wird zudem bundesweit das erste Gebäude in dieser Größenordnung sein, das alle nötigen Vorschriften und Auflagen erfüllt, um es komplett mit einer Photovoltaik-Anlage verkleiden zu dürfen. Mit der daraus gewonnenen Solarenergie wird der Strombedarf der „Westspitze“ weitgehend gedeckt werden.

Ein Top-Standort – nur einen Katzensprung von Tübinger Innenstadt entfernt

Das neue Bürogebäude ist ideal gelegen: die Tübinger Altstadt und der Hauptbahnhof sind nur einen Katzensprung entfernt.

Bereits vor Fertigstellung – voll vermietet

Die Holzdecken und –wände sowie ein begrüntes Treppenhaus werden in der „Westspitze“ für eine angenehme Arbeits- und Raumatmosphäre sorgen.
Auf rund 5.000 Quadratmetern Nutzfläche verteilen sich hier bald unterschiedlich große Räumlichkeiten. Sie sind individuell auf die Bedürfnisse der künftigen Mieter zugeschnitten. Im Erdgeschoss sind Läden und Cafés geplant. Das Konzept scheint anzukommen, denn bereits vor der Fertigstellung sind alle Einheiten vermietet.

Ein Leuchtturmprojekt für die UmweltProjekt AG

Für das Bauwerk wurde eigens die Westspitze Gewerbebau GmbH und Co.KG gegründet. Daran hält die UmweltProjekt AG 49 Prozent. Die restlichen Anteile verteilen sich auf private Investoren.
Das Projekt erfüllt vor allem die ökologischen Ansprüche der UmweltProjekt AG und ist daher eine perfekte Beimischung zum bisherigen Portfolio der UmweltProjekt AG.
„Mit diesem Bürogebäude in Holzhybrid Bauweise wollen wir die Möglichkeiten ökologischen Bauens für jeden sichtbar machen“, erklärt Beate Klemm, Vorstandsvorsitzende der UmweltProjekt AG

Ein anspruchsvolles Bauprojekt entsteht; November 2017 bis September 2019